Das Unternehmen

Büro Walseeversicherung Sonntag

Die Walser Versicherung ist ein eigenständiger Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit mit Sitz in Sonntag.

Das Geschäftsgebiet umfasst grundsätzlich das Bundesland Vorarlberg, insbesondere die sechs Kerngemeinden des Großen Walsertales wie Thüringerberg, St. Gerold, Blons, Sonntag, Fontanella, Raggal und deren Anrainergemeinden wie Dünserberg und Damüls.

Wer ein Gebäude oder eine Sache bei der "Walser" versichert ist Versicherungsnehmer und gleichzeitig Mitglied des Vereines. Dadurch hat jedes Mitglied in der jährlichen Generalversammlung die Möglichkeit beispielsweise über die Verwendung des Jahresüberschusses oder die Zusammensetzung der Funktionäre des Vereines mitzubestimmen.

Die Absicherung vor finanziellen Verlusten durch Gebäude- und Mobilarschäden beruhte bis zum Jahre 1999 nur in der Sparte Feuer. Mit Beginn des neuen Jahrtausends kamen durch die Kooperation mit der Vorarlberger Landes- Versicherung V.a.G. die Sparten Sturmschaden und Leitungswasserschaden hinzu. Dabei beteiligt die Walser Versicherung die "Landes" an der Sparte Feuer mit 40% und umgekehrt beteiligt die Vorarlberger Landes-Versicherung die "Walser" in den Sparten Sturm und Leitungswasser mit je 40%.

Die von der "Walser" übernommene Beteiligung an jedem Gebäude oder Sachwert wird nach eigenen Risikokriterien separat bewertet und je nach Risikoeinstufung selber getragen oder der VLV als Rückversicherer übergeben. Das maximal tragbare Einzelrisiko der "Walser" beträgt aktuell € 100.000,-.

Die Walser Versicherung wird durch den Verband der kleinen Versicherungsvereine vertreten und unterliegt wie jeder Versicherungsverein oder größere Versicherer in Österreich der Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA).

Satzungen (PDF)